07446 / 3011 info@ah-heinzmann.de

Geschichte

Seit 1983 steht der Name Heinzmann für einen kompetenten Partner in Sachen Automobil. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Zeitreise in die Entstehungsgeschichte des Autohaus Heinzmann, wie Sie es heute kennen.

„Je weiter man zurückblicken kann, desto weiter wird man vorausschauen.“

Winston Spencer Churchill (1874-1965)

brit. Staatsmann; 1940-45 u. 1951-55 Premier, 1953 Nobelpr. f. Lit.

Von klein auf

Schon als Kind interessierte sich Christian Heinzmann für jede Art von Mechanik und Technik, sodass dessen Vater oft von ihm sagte: „Mein Christian wird einmal ein Automechaniker!“.
Der Betriebsinhaber Christian Heinzmann machte eine Kfz-Ausbildung in einem VW-Autohaus in Langenschiltach. Hier verbrachte er auch seine Gesellenjahre.
Nachdem er im Jahr 1980 seine Meisterprüfung absolviert hatte, war er im Autohaus Roth in Alpirsbach als Meister beschäftigt. Es war schon immer sein Wunsch, sich selbstständig zu machen. Durch das eigene Baugrundstück in Wittendorf am Laiberg wurde der Start für den Bau eines Wohn- und Geschäftshauses im Jahre 1983 erleichtert.

Voran mit großen Schritten

Am 3. Juni 1983 wurde das Kfz-Gewerbe als Nebenerwerb angemeldet und so der Startschuss für das Autohaus Heinzmann gegeben. Die offizielle Kfz-Werkstatt eröffnete schließlich im Juli 1984 im selben Gebäude und Christians Ehefrau Esther unterstützte ihn seit jenem bis zum heutigen Tag als Bürokauffrau. Bereits ein Jahr später wurde der erste Auszubildende als Kfz-Mechaniker eingestellt.
Christian und Esther Heinzmann erwarben bald das danebenliegende Grundstück unterhalb des Laibergs, wo sie den Bau eines modernen Autohauses mit herrlicher Schwarzwald-Aussicht planten. Dieses konnte im Jahre 1991 eingeweiht werden.

„Geschichte ist nicht nur Geschehenes, sondern Geschichtetes – also der Boden, auf dem wir stehen und bauen.“

Hans von Keler (*1925)

dt. Theologe

Und heute?

Regional und überregional präsentiert sich das Autohaus Heinzmann als bekanntes und beliebtes Autohaus, welches zehn Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit beschäftigt. Christian Heinzmanns ältester Sohn Daniel ist als Ingenieur in der Richtung Fahrzeugtechnologie in den Betrieb eingestiegen und dessen Ehefrau Christiane macht seit 2012 den Familienbetrieb komplett.
Das Autohaus verfügt über alle notwendigen Einrichtungen, ist nicht markengebunden und vertreibt alle gängigen Typen. Angeschlossen sind eine automatische Waschanlage und eine Karosserieabteilung inklusive Lackieranlage.
Als Bosch-Partner (Bosch Car Service) in der Kraftfahrzeugausrüstung werden Christian Heinzmann und seine Mitarbeiter durch Lehrgänge regelmäßig auf den Stand der neuesten Technik geschult.
Seit Anfang des Jahres 2012 ist das Autohaus zudem ein KS Autoglas Zentrum. Als Autoglas-Spezialist überprüft es, ob der Schaden an einer Scheibe reparabel ist oder ob die Scheibe getauscht werden muss.